Bewegungsschmerzen

Liebe Alexandra
 
Ich wollte dir eigentlich schon letzte Woche schreiben, aber ich kam nicht dazu.
Wie du uns empfohlen hast, haben wir Kontakt aufgenommen mit einer Hunde-Physiotherapeutin. Sie hat Rico noch mal abgetastet und ein Röntgenbild von seiner Hüfte gemacht (Gott sei Dank OHNE Narkose). Sie hat uns das bestätigt, was du uns schon gesagt hast. Nämlich, dass er ein Problem mit der Hüfte hat und NICHT mit dem Knie. Er hat eine leichte, angeborene Hüftdysplasie. Letzten Donnerstag hatten wir dann zum 1. Mal Physiotherapie und er hat es sehr genossen. Das machen wir jetzt regelmäßig einmal pro Woche und wir haben das Gefühl dass es dadurch etwas besser wird. Der Fernheilimpuls von dir hat gut geholfen, am nächsten Tag ging es ihm zwar deutlich besser aber leider wurde es danach wieder etwas schlechter. Operieren lassen wir Rico aber nicht und wir wünschen uns nichts mehr, als dass es ihm bald wieder so gut geht, dass er wieder viel Laufen und Spielen kann ohne danach Schmerzen zu haben. Er ist doch noch so jung.
 
Ich möchte dir noch einmal von ganzen Herzen danken! Ich bin so froh, dass wir zu dir gefunden haben. Ich war schon am Telefon begeistert von deiner Gabe. Wie du gesagt hast, dass Rico dir zeigte, dass er gerne nach Steinen taucht, wusste ich sofort dass es nur Rico sein kann. Als ich das Protokoll von eurem Kontakt gelesen habe, hatte ich sogar Tränen in den Augen, weil ich es so toll und lieb fand.
 
 
Ich wünsche dir das Allerbeste!
Liebe Grüße, Carola und Rico

(September 2013)