Heilimpuls für Luan

Mit Alexandra verbinden mich viele intensive Erlebnisse mit meinen Tieren...

Es gibt so viel Positives zu berichten, dass es schwierig ist, sich auf eine einzelne Begebenheit zu konzentrieren - und doch möchte ich hier von einem sehr speziellen Erlebnis berichten.

An einem Freitag brachte ich unseren Kater Luan zur Tierärztin zum Impfen. Sie hörte dabei auch das Herz ab und runzelte dann sehr besorgt die Stirn. Sie hörte das Herz erneut ab und erklärte mir, dass Luans Herz viel - wirklich viel zu langsam schlägt. Normal sei eine Frequenz ab ca. 120, beim TA sei das in der Regel her - und Luan war mit einer Frequenz von ca 100 unterwegs.... Meine Tierärztin erklärte mir dann, dass es  bei Maincoon ein bekannter Zuchtfehler gebe, der nur durch unseriöse Züchter weitergegeben wird. Leider meist mit tödlichem Ausgang....

Es muss hier gesagt werden, dass wir Luan von einem Bauernhof geholt haben, wo tatsächlich "schöne Kätzlein" zu günstigeren Preisen verkauft wurden. Heute weiss ich, dass es ein Fehler ist, solche Sachen zu unterstützen, denn nebst dieser schockierenden Diagnose der Tierärztin leidet Luan auch noch unter einer Verkrümmung der Vorderbeine - ebenfalls  genetisch bedingt.... 

Als ich mich verabschiedete, liefen mir die Tränen vom Gesicht. Die TA empfahl mir, noch einen Herzultraschall in Luzern zu machen - und einfach die Zeit geniessen, die wir noch mit unserem Fellkugeli hatten.

Ich konnte es nicht fassen, dass ich mit einem gesunden Büsi zum TA gegangen war und mit einem todkranken rauskam! Ich war wie unter Schock und heulte das ganze Wochenende...

Luan ist ein unglaublicher Charmeur, der Clown vom Quartier, unser Chef im Haus, unser Liebling!!! Alles weigerte sich in mir, so etwas zu glauben.

Am Montag rief ich Alexandra an. Sie erkannte sofort, wie sehr mich die Situation belastete. Ich bat sie um  eine Kontaktaufnahme mit Luan und Alexandra wollte mir und Luan an demselben Morgen auch noch einen Heilimpuls schicken.

Zeitlich hatten wir nicht genau vereinbart, wann sie den Heilimpuls schicken würde. Mir wurde aber so gegen 10.00 Uhr irgendwie übel. Ich war im Brüo und musste das Fenster öffnen... ich hatte das Gefühl, mich nächstens übergeben zu müssen... nach rund 10 Minuten war das Gefühl wie verschwunden und ich fühlte mich befreit von diesem riesen Druck,  stärker, optimistischer - ja, irgendwie war ich wie aus dem Schock erwacht!

Um die Mittagszeit hatten wir die Gelegenheit zu telefonieren. Tatschlich hatte Alexandra mir den Heilimpuls um 09.50 geschickt...

Das Gespräch mit Luan hatte ergeben, dass er sich pudelwohl fühlt und keinen Grund sieht, sich noch einer Ultraschalluntersuchung zu unterziehen. Ich war da aber klar anderer Meinung, der Ultraschall musste sein!

Unser kleiner Schlingel zog es dann einige Wochen durch - immer wenn ich den Termin mit dem TA hatte, war er wie vorm Erdboden verschluckt, oder er brachte es fertig, aus dem Haus auszubrechen. Es dauerte bange 4 Wochen, bis wir ihn endlich dazu überreden konnten, diesen Untersuch doch noch zu machen.

Auch dieser TA hörte erst das Herz ab und äusserte sich besorgt - viel zu langsam, für eine Katze, die aufgeregt ist!!! Wirklich viel zu langsam.... und dann noch eine Maincoon-Mischling....

Luan... aufgeregt???? Nein, der hatte ja die ganze Zeit geschnurrt auf dem Weg zum TA!!!

Zum Ultraschall musste Luan sich flach hinlegen. Das fand er ganz toll. Die ganze Zeit guckte er im "Fernseher" zu, was der TA untersuchte. Er lag ganz ruhig und schnurrte zufrieden vor sich hin.

Das Ergebnis machte mich glücklich - Luan ist kerngesund!!!! Er ist einfach ein obermegacooler Kater, der sich durch nichts aus der Ruhe bringen lässt. Empfohlen ist eine Kontrolluntersuchung in einem Jahr - da werde ich wohl schon langsam mit meinen Überredungskünsten starten müssen, dass unser kleiner grosse Löwe da mitmacht :-)

Ich danke Alexandra von ganzem Herzen für ihre top seriöse Arbeit, die sie macht. Sie hat unseren Vierbeinern in mancherlei Hinsicht schon sehr geholfen!

L.S., Emmenbrücke

15.03.2011